Angebote zu "Nest" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Ubud Hype: Jungle Swing, Bird Nest, Ayung River...
33,56 € *
ggf. zzgl. Versand

This product offers complete attractions in Ubud. First, you can experience jungle swing with Ubud jungle and river view surrounding. Second, if you are a social media addict, you have to take many beautiful photos in the bird nest photo spot. You might be viral with your Instagram feed. Last, if you are an adventure seeker, try white water rafting in the Ayung river. The river has a stable stream so it would be family-friendly. You may choose between short (1 hour) and long rafting (2 hours). Get hungry after the activity? Don't worry, buffet lunch is included in all packages. You also get hotel transfer services in Kuta, Sanur, and the central Ubud area.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Bali Instagram Tour: A Viral Picturesque Spot V...
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Have you checked the recent popular feeds on social media? You might find the stunning spots to chill out in Bali. Make it happen! We will take you to the Gates of Heaven, Lempuyang Temple. A heavenly place where you can feel peaceful vibes. On the top, you will see the scenic view of the gate overlooking Mount Agung. Next, stop by the lavish royal water garden in Karangasem. Tirta Gangga water garden features the beautiful pond, lake, fountain, guardian statues and is surrounded by a tropical garden. After that, let’s continue our Bali Instagram Tour by heading west to Ubud for giant swing with rice terrace and river as its background. Look amazing! This tour package includes full day car rental, English/Korean/Chinese speaking guide, extreme swing entrance fee, photoshoot in bird nest, and enjoy a free tea or regular coffee testing.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Penguin the Magpie: The Odd Little Bird Who Sav...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Penguin the Magpie is an extraordinary true story of recovery, hope, and courage as one injured bird and her human family learn to heal and celebrate life, told in a captivating narrative by New York Times best-selling author of The Blue Day Book, Bradley Trevor Greive. People around the world have fallen in love with Penguin the Magpie, a global social media sensation, and her adventures with her human family. But there is far more to Penguin's story than meets the eye. It all begins when Sam, Cameron Bloom's wife, suffers a near fatal fall that leaves her paralyzed and deeply depressed. One of their three sons, reeling from the tragic accident, discovers an injured magpie chick abandoned after she had fallen from her nest. The boys name the bird Penguin, for her black-and-white plumage. As they nurse Penguin back to health, the incredible joy, playfulness, and strength she exudes fortify the family and especially lift Sam's spirits. Penguin's resilience demonstrates that however bleak things may seem, compassion, friendship, and support can come from unexpected places, ensuring there will always be better days ahead. This plucky little magpie reminds us all that no matter how lost, fragile, or damaged we feel, accepting the love of others and loving them in return will help to make us whole. 1. Language: English. Narrator: Richard Roxburgh, Edwina Wren. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/sans/007833/bk_sans_007833_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
SWOT- Analyse für eine Strategieentwicklung und...
160,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1.3, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Schweinfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach der Selbstständigkeit oder einem abhängigen Arbeitsverhältnis gewann mit dem Näherrücken des Studiumsendes immer mehr an Bedeutung. ?Sich ins gemachte Nest setzen? oder ?Etwas Eigenes aufbauen? waren die zwei prinzipiellen Alternativen. Die Diplomarbeit sollte mir zu dieser Grundsatz-entscheidung, die viele Konsequenzen mit sich bringt, mehr Aufschluss geben. Neben der Erlangung des akademischen Grades motivierte mich für das Ver-fassen der Diplomarbeit die Durchleuchtung des Themas der Existenzgrün-dung. Insbesondere ging es um die Gestaltung meines Berufseinstiegs.Rückblickend belegte ich im Sommersemester 2006 den Schwerpunkt "Interna-tional Business" bei Prof. Dr. Kiesel. In einem Projekt, das in Zusammenarbeit mit dem Science Park in Würzburg bearbeitet wurde, schloss ich Bekanntschaft mit Herrn Dr. Peter Vorstheim. Der Geschäftsführer dieses Kompetenzzentrums bot mir das oben angegebene Diplomarbeitsthema an. In Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Jürgen Tautz, dem Lehrstuhlbeauftragten des Biozentrums für Verhaltensphysiologie und Soziobiologie, und Herrn Dr. Vorstheim steht die Teilerstellung eines Businessplans für eine Existenzgründung im Vordergrund. Die vorliegende wissenschaftliche Arbeit soll die elementaren Vorbereitungen, die im Zuge einer Unternehmensgründung wichtig sind, benennen und erklären. Die konkrete Darstellung erfolgt am Beispiel des Bienenprodukts ?Gelee Royal?.Die Auseinandersetzung mit der Thematik soll ein Gefühl für die Selbstständig-keit und die Lebensmittelbranche, zu der Gelee Royal gehört, vermitteln. Auf-grund der fundierten Analyse der Ist-Situation am Markt können im Anschluss strategische Entscheidungen für den Markteintritt getroffen werden. Die Kon-zentration der Analyse bezieht sich auf die Ausgangssituation, die nachweislich dargestellt wird. Aufbauend auf die resultierende Diagnose sind Strategieformu-lierungen möglich. Im Fokus der Arbeit liegen das Aufspüren eines potentiellen Marktes sowie die Entwicklung spezieller Branchenkenntnisse. In einer Synthe-se sind entsprechende kreative Produktvariationen und Vertriebsmöglichkeiten für den Markteintritt abzugrenzen.Das Besondere an dieser Diplomarbeit ist zum einen das exklusive Bienenpro-dukt Gelee Royal, das große Margen verspricht. Zum anderen erfolgt simultan zur Abfassung der Diplomarbeit die Teilnahme an einem Businessplan- Wett-bewerb. Das Netzwerk Nordbayern bietet in Zusammenhang mit Existenzgrün-dern einen solchen Wettbewerb an. Dadurch gewinnt diese Diplomarbeit an weiteren Impulsen und hat somit größeren Praxisbezug. Ein Team aus kompe-tenten Juroren prüft kritisch zum Ende der ersten Wettbewerbsphase die Teiler-stellung des Businessplans und gibt positives Feedback. Weiterhin gelangt diese Diplomarbeit durch Workshops, bestehendes Know-how und Kontakte zu Informationen, die mit einfließen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Sponsoring an Schulen: Analyse des deutschen St...
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,5, Universität Lüneburg, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Die Verschärfung der staatlichen Finanzkrise leistet Privatisierungsbestrebungen im Bildungsbereich ebenso Vorschub wie die massiver gewordene Kritik am staatlichen Bildungsmonopol, sowie die Klage über die geringe Effizienz des öffentlichen Bildungswesens und seine unzureichende Fähigkeit, auf die veränderten Anforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft angemessen zu reagieren. Nach Expertenmeinung steht fest, dass sich zur Zeit das Weltwissen etwa alle fünf Jahre mit progressiv steigender Tendenz verdoppelt und - was weit dramatischer erscheinen muss - alle zehn Jahre zu einem Drittel veraltet ist. Um jedoch aktuell relevante Bildungsinhalte zu vermitteln und zwar durch moderne und didaktisch-pädagogisch wertvolle Medien und Unterrichtsformen, stehen Schulen heute unter massiven Druck, mit immer weniger finanziellen Ressourcen immer mehr beziehungsweise andere Aufgaben erfüllen zu müssen. Allerdings führt das immense Finanzdefizit der Länderhaushalte zu 'mangelnder Investitionstätigkeit und Personalreduzierungen. Die Folge ist klar: das Bildungsniveau droht [...] abzusinken.' Angesichts dieser Problematik forderte der damalige Bundespräsident Roman Herzog im November 1997 'ein Neues Denken der Bildungsinstitutionen' und sprach sich für mehr Wettbewerb und neue Modelle in der Finanzierung und deren Einbeziehung in die Pädagogik aus. Eine Erfolg versprechende Möglichkeit zur Mittelakquise stellt das Sponsoring dar, welches analog zum Sport- oder Kulturbereich, auch auf dem sozialen Sektor - unter welchen Schulen zu subsumieren sind - in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat. Ziel dieser Abhandlung ist es zu prüfen, ob und in wie weit Gelder aus der Wirtschaft für Bildungseinrichtungen ein finanzieller Segen und pädagogisch wertvoll sein können, bzw. ob - wie viele Kritiker befürchten - nur dahingehend agiert wird, das Budgetdefizit zu senken, ohne auf die Schüler und ihre Interessen zu achten, oder um es mit den Worten von Böttcher zu sagen: 'Die chronisch leeren öffentlichen Kassen schreien nach Geld wie die Jungvögel im Nest nach Futter. Die Not frisst die Grundsätze.' Als roter Faden dient dabei die in Abbildung 1 (S. 3) dargestellte Einordnung des Bildungssponsoring. Dem Organigramm folgend wird anfangs erläutert, warum Unternehmen philanthropisch handeln, bzw. was unter Corporate Citizenship zu verstehen ist, um im nächsten Schritt Sponsoring von den anderen Unterstützungsformen abzugrenzen. Im nächsten (...)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Sponsoring an Schulen: Analyse des deutschen St...
23,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,5, Universität Lüneburg, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Die Verschärfung der staatlichen Finanzkrise leistet Privatisierungsbestrebungen im Bildungsbereich ebenso Vorschub wie die massiver gewordene Kritik am staatlichen Bildungsmonopol, sowie die Klage über die geringe Effizienz des öffentlichen Bildungswesens und seine unzureichende Fähigkeit, auf die veränderten Anforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft angemessen zu reagieren. Nach Expertenmeinung steht fest, dass sich zur Zeit das Weltwissen etwa alle fünf Jahre mit progressiv steigender Tendenz verdoppelt und - was weit dramatischer erscheinen muss - alle zehn Jahre zu einem Drittel veraltet ist. Um jedoch aktuell relevante Bildungsinhalte zu vermitteln und zwar durch moderne und didaktisch-pädagogisch wertvolle Medien und Unterrichtsformen, stehen Schulen heute unter massiven Druck, mit immer weniger finanziellen Ressourcen immer mehr beziehungsweise andere Aufgaben erfüllen zu müssen. Allerdings führt das immense Finanzdefizit der Länderhaushalte zu 'mangelnder Investitionstätigkeit und Personalreduzierungen. Die Folge ist klar: das Bildungsniveau droht [...] abzusinken.' Angesichts dieser Problematik forderte der damalige Bundespräsident Roman Herzog im November 1997 'ein Neues Denken der Bildungsinstitutionen' und sprach sich für mehr Wettbewerb und neue Modelle in der Finanzierung und deren Einbeziehung in die Pädagogik aus. Eine Erfolg versprechende Möglichkeit zur Mittelakquise stellt das Sponsoring dar, welches analog zum Sport- oder Kulturbereich, auch auf dem sozialen Sektor - unter welchen Schulen zu subsumieren sind - in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat. Ziel dieser Abhandlung ist es zu prüfen, ob und in wie weit Gelder aus der Wirtschaft für Bildungseinrichtungen ein finanzieller Segen und pädagogisch wertvoll sein können, bzw. ob - wie viele Kritiker befürchten - nur dahingehend agiert wird, das Budgetdefizit zu senken, ohne auf die Schüler und ihre Interessen zu achten, oder um es mit den Worten von Böttcher zu sagen: 'Die chronisch leeren öffentlichen Kassen schreien nach Geld wie die Jungvögel im Nest nach Futter. Die Not frisst die Grundsätze.' Als roter Faden dient dabei die in Abbildung 1 (S. 3) dargestellte Einordnung des Bildungssponsoring. Dem Organigramm folgend wird anfangs erläutert, warum Unternehmen philanthropisch handeln, bzw. was unter Corporate Citizenship zu verstehen ist, um im nächsten Schritt Sponsoring von den anderen Unterstützungsformen abzugrenzen. Im nächsten (...)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot