Angebote zu "Trilogie" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Dueck, Gunter: Omnisophie-Trilogie
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.10.2013, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Omnisophie-Trilogie, Titelzusatz: Omnisophie - Supramanie - Topothesie, Autor: Dueck, Gunter, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Berlin, Imprint: Springer Vieweg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: EDV // Gesellschaft u. Computer // Interdisziplinär // Interdisziplinarität // Lesenlernen // Migration // soziologisch // Wanderung // Zuwanderung // Schreiben // Schreibunterricht // Ökonomie // Wirtschaftswissenschaft // Wissenschaft // Philosophie // Intelligenz // Künstliche Intelligenz // KI // AI // Einwanderung // Immigration // BUSINESS & ECONOMICS // General // COMPUTERS // Computer Vision & Pattern Recognition // EDUCATION // Teaching Methods & Materials // Reading & Phonics // PHILOSOPHY // SCIENCE // SOCIAL SCIENCE // Emigration & Immigration // Alphabetisierung // Maschinelles Sehen // Bildverstehen // Schule und Lernen: Naturwissenschaften // allgemein // Geschichte // Fachspezifischer Unterricht // Management und Managementtechniken // Naturwissenschaften // Grafische und digitale Media-Anwendungen // Englisch // Ethische und soziale Fragen der IT // Forschung und Information // Interdisziplinäre Studien, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 1032, Herkunft: NIEDERLANDE (NL), Informationen: Book, Gewicht: 1865 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Poznanski Erebos 2 - Thriller
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.08.2019, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Thriller, Autor: Poznanski, Ursula, Verlag: Loewe Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Computerspiel Künstliche Intelligenz Social Media // Die Verratenen Die Verschworenen Die Vernichteten // Erebos Buch Unterrichtsmaterial Unterricht Charaktere Sarius // Erebos neu Erebos Das Spiel Schöne Bücher // Fünf Vanitas Schatten Invisible Anonym Stimmen // Jugendbücher Jugendbuch ab 14 vierzehn Jahre Jahren Jährige // Schullektüre Deutsch 9 Klasse Klasse 9 // Sonderausgabe Sonderedition Limited Edition Erebos // Thalamus Aquila Elanus Layers Saeculum Eleria Trilogie // Thriller Jugendthriller ab vierzehn 14 Jahre Jahren Jährige // Ursula Poznanski Bücher Buch Jugendbücher neues Buch, Altersangabe: Lesealter: 14-99 J., Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 512 S., Seiten: 512, Format: 4 x 25.1 x 14 cm, Gewicht: 690 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Der moderne Mythos und wie man ihn vermarktet -...
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Universität der Künste Berlin (5), Veranstaltung: Prof. Dr. A. Rucktäschel, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:A long time ago, in a galaxy far far away...Als diese Worte am 25. Mai 1977 zum erstenmal über die Leinwand des Chinese Theaters in Los Angeles flimmerten war noch niemandem bewusst, welche weitreichenden und unglaublichen Folgen das nun folgende cineastische Märchen haben sollte.Allein in der ersten Woche brach der Film Star Wars alle bisher gekannten Besucher- und Einspielrekorde um ein Vielfaches. In einer Zeit, in der der Science Fiction- und Fantasy-Film schon totgeglaubt war, erhob sich der Krieg der Sterne (deutscher Verleihtitel) über alles bisher dagewesene zum erfolgreichsten Film aller Zeiten. Sowohl Kinder als auch Erwachsene aller Schichten und jeden Alters strömten in die Kinos. Aber nicht nur ein-, sondern mehrmals. Die USA fielen ins Star Wars-Fever und sie steckten (fast) die ganze Welt mit an. Kein bunter Hund hätte bekannter sein können als die Welten und Kreaturen von George Lucas, dem Erfinder, Produzenten und Regisseur vom Krieg der Sterne. Jeder kannte den Schurken Darth Vader, den Heroen Luke Skywalker und das Roboterpaar C3-PO und R2-D2.Und jeder wollte ein Stück von ihnen haben. Eine Vermarktung von bis dahin ungeahnter Größe nahm ihren Anfang: von der Seife bis hin zum T-Shirt - jedes Produkt mit dem Star Wars-Emblem wurde ein Renner. Einen nicht unerheblichen Anteil an diesem Erfolg hatte George Lucas, der über jede Lizenzvergabe wachte und nur Produkte zuließ, die seinen hohen Qualitätsansprüchen für Star Wars-Produkte gerecht wurden.Die Euphorie hielt noch Jahre weiter an, in denen 1980 der zweite Teil der Trilogie Star Wars: the Empire strikes back (Das Imperium schlägt zurück) und 1983 der bis heute letzte Teil der Star Wars-Saga Return of the Jedi (Die Rückkehr der Jedi-Ritter) folgten. Diese 3 Filme wurden zu der bis heute erfolgreichsten Filmserie aller Zeiten.Doch auch der Stern von Star Wars sank langsam und ab 1986 wurde es still um die Jedi-Ritter, nachdem Lucas ankündigte, die Saga nicht mehr fortsetzen zu wollen. Und es blieb still, bis 1991 der Roman Star Wars: Heir of the Empire von dem renommierten SF-Autor Timothy Zahn in den USA veröffentlicht wurde und innerhalb weniger Wochen auf Platz 1 der Bestseller Liste schoss und über 50 Wochen in ihr blieb. Von nun an ging es Schlag auf Schlag: weitere Romane folgten mit ähnlichem Erfolg, es wurden Videospiele in bester Technik herausgebracht und das CD-Rom Spiel Star Wars: Rebell Assault wurde zur meistverkauften CD-Rom der Welt. Neue Comic-Adaptionen mit den bekannten Helden setzten neue Maßstäbe und mit der Zeit rückten immer neue Star Wars-Artikel nur so auf den Markt. Und das, obwohl die Filme seit über einem Jahrzehnt nicht mehr auf der Leinwand präsent sind.Wie kommt es, dass Star Wars zu solch einem Mythos werden konnte, der nach so langer Zeit von sowohl alten als auch neuen Anhängern gleichermaßen angenommen und weitergetragen wird? Wieso fasziniert Star Wars heute, in der Zeit von MTV und medialer Reizüberflutung, noch oder wieder so, dass sich erneut eine ganze Branche auf diesem Fundament errichten kann? Wieso werden Star Wars-Produkte quasi ohne Massenwerbung von den Konsumenten regelrecht durch den Markt gezogen? Wie sorgen die Verantwortlichen auf der Unternehmerseite dafür, dass Star Wars als Mythos faszinierend und attraktiv bleibt?Diesen Fragen soll in dieser Arbeit nachgegangen werden. Es wird untersucht, ob Star Wars wirklich ein Mythos unserer Zeit ist, und wenn ja, welche konstituierenden Elemente dazu beitragen. Darüber hinaus sollen die Möglichkeiten eines möglichen Mythos-Marketings observiert, analysiert und kriti...

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Der moderne Mythos und wie man ihn vermarktet -...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Universität der Künste Berlin (5), Veranstaltung: Prof. Dr. A. Rucktäschel, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:A long time ago, in a galaxy far far away...Als diese Worte am 25. Mai 1977 zum erstenmal über die Leinwand des Chinese Theaters in Los Angeles flimmerten war noch niemandem bewusst, welche weitreichenden und unglaublichen Folgen das nun folgende cineastische Märchen haben sollte.Allein in der ersten Woche brach der Film Star Wars alle bisher gekannten Besucher- und Einspielrekorde um ein Vielfaches. In einer Zeit, in der der Science Fiction- und Fantasy-Film schon totgeglaubt war, erhob sich der Krieg der Sterne (deutscher Verleihtitel) über alles bisher dagewesene zum erfolgreichsten Film aller Zeiten. Sowohl Kinder als auch Erwachsene aller Schichten und jeden Alters strömten in die Kinos. Aber nicht nur ein-, sondern mehrmals. Die USA fielen ins Star Wars-Fever und sie steckten (fast) die ganze Welt mit an. Kein bunter Hund hätte bekannter sein können als die Welten und Kreaturen von George Lucas, dem Erfinder, Produzenten und Regisseur vom Krieg der Sterne. Jeder kannte den Schurken Darth Vader, den Heroen Luke Skywalker und das Roboterpaar C3-PO und R2-D2.Und jeder wollte ein Stück von ihnen haben. Eine Vermarktung von bis dahin ungeahnter Größe nahm ihren Anfang: von der Seife bis hin zum T-Shirt - jedes Produkt mit dem Star Wars-Emblem wurde ein Renner. Einen nicht unerheblichen Anteil an diesem Erfolg hatte George Lucas, der über jede Lizenzvergabe wachte und nur Produkte zuließ, die seinen hohen Qualitätsansprüchen für Star Wars-Produkte gerecht wurden.Die Euphorie hielt noch Jahre weiter an, in denen 1980 der zweite Teil der Trilogie Star Wars: the Empire strikes back (Das Imperium schlägt zurück) und 1983 der bis heute letzte Teil der Star Wars-Saga Return of the Jedi (Die Rückkehr der Jedi-Ritter) folgten. Diese 3 Filme wurden zu der bis heute erfolgreichsten Filmserie aller Zeiten.Doch auch der Stern von Star Wars sank langsam und ab 1986 wurde es still um die Jedi-Ritter, nachdem Lucas ankündigte, die Saga nicht mehr fortsetzen zu wollen. Und es blieb still, bis 1991 der Roman Star Wars: Heir of the Empire von dem renommierten SF-Autor Timothy Zahn in den USA veröffentlicht wurde und innerhalb weniger Wochen auf Platz 1 der Bestseller Liste schoss und über 50 Wochen in ihr blieb. Von nun an ging es Schlag auf Schlag: weitere Romane folgten mit ähnlichem Erfolg, es wurden Videospiele in bester Technik herausgebracht und das CD-Rom Spiel Star Wars: Rebell Assault wurde zur meistverkauften CD-Rom der Welt. Neue Comic-Adaptionen mit den bekannten Helden setzten neue Maßstäbe und mit der Zeit rückten immer neue Star Wars-Artikel nur so auf den Markt. Und das, obwohl die Filme seit über einem Jahrzehnt nicht mehr auf der Leinwand präsent sind.Wie kommt es, dass Star Wars zu solch einem Mythos werden konnte, der nach so langer Zeit von sowohl alten als auch neuen Anhängern gleichermaßen angenommen und weitergetragen wird? Wieso fasziniert Star Wars heute, in der Zeit von MTV und medialer Reizüberflutung, noch oder wieder so, dass sich erneut eine ganze Branche auf diesem Fundament errichten kann? Wieso werden Star Wars-Produkte quasi ohne Massenwerbung von den Konsumenten regelrecht durch den Markt gezogen? Wie sorgen die Verantwortlichen auf der Unternehmerseite dafür, dass Star Wars als Mythos faszinierend und attraktiv bleibt?Diesen Fragen soll in dieser Arbeit nachgegangen werden. Es wird untersucht, ob Star Wars wirklich ein Mythos unserer Zeit ist, und wenn ja, welche konstituierenden Elemente dazu beitragen. Darüber hinaus sollen die Möglichkeiten eines möglichen Mythos-Marketings observiert, analysiert und kriti...

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die erfolgreiche Wirkung mythologischer Narrati...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Universität der Künste Berlin, Veranstaltung: Filme und Filmtheorien, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Star Wars' ist die wohl erfolgreichste Film-Reihe, die es je gab. Allein die Summen, die die verschiedenen Episoden eingespielt haben, machen den exorbitanten Erfolg deutlich. So spielte die 'Star Wars'-Trilogie insgesamt knapp 2 Mrd. Dollar an den Kinokassen ein, hinzu kommen noch die Licensing-Einnahmen. Unabhängig davon ist 'Star Wars' seit knapp drei Jahrzehnten 'Kult'. Was macht die Faszination und den Erfolg von 'Star Wars' aus? Wie lässt es sich erklären, dass eine Science Fiction Filmreihe, die vordergründig nichts mit dem alltäglichen Leben und der Lebenswirklichkeit von Menschen zu tun hat, zu einem solchen Faszinosum wird, dass Millionen Menschen ihr und den Helden des Films fast jüngerhaft huldigen? 'Star Wars' befriedigt zum einen das Bedürfnis der Menschen ihrer alltäglichen Lebenswirklichkeit für die Länge des Films zu entfliehen und trifft andererseits offensichtlich den existentiellen, unterbewussten Nerv seiner Anhänger. Die in dieser Arbeit vertretene These zielt auf diese essentielle Bedeutung und Wirkung der Filme: 'Star Wars' spricht gezielt die Archetypen, archaische Grundstrukturen der Psyche an und dies nicht nur mit den Charakteren und Handlungselementen der Filme, sondern auch mit seiner narrativen Struktur. Die Geschichte von Luke Skywalker zeichnet im Wesentlichen den Prozess der Individuation eines Menschen nach, und dies gleichsam mit allen existentiellen Auseinandersetzungen mit sich selbst und der Umwelt, die im Leben eines Individuums stattfinden. Der Held erscheint zunächst als unwissender junger Mann, der sich aufgrund einer Begegnung mit seinem Mentor auf den Weg macht, sich dem Prozess seiner Selbstwerdung zu stellen. Innerhalb dieses Prozesses begegnet er zahlreichen Gefahren und Versuchungen, doch er erfährt Unterstützung und Glück. Zentral ist die Konfrontation mit dem 'Bösen', das sich als sein Vater und somit als Teil seiner selbst herausstellt und dem er sich in offener Auseinandersetzung stellt. Dieses Motiv bildet den Kern des Gelingens seines Individuationsprozesses. In der narrativen Struktur der Filme erscheinen Ängste, Versuchungen, Glück und Erfolg in einem Prozess der Entwicklung des Selbst. Dies hat eine so grundlegende, archetypische Qualität, dass beim Zuschauer tiefste und intensivste Gefühle, Sehnsüchte, Ängste etc. angesprochen werden. In dieser archetypischen Narration findet sich massgeblich die Ursache der faszinierenden Wirkung und damit auch des Erfolgs von 'Star Wars'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Die erfolgreiche Wirkung mythologischer Narrati...
16,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Universität der Künste Berlin, Veranstaltung: Filme und Filmtheorien, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Star Wars' ist die wohl erfolgreichste Film-Reihe, die es je gab. Allein die Summen, die die verschiedenen Episoden eingespielt haben, machen den exorbitanten Erfolg deutlich. So spielte die 'Star Wars'-Trilogie insgesamt knapp 2 Mrd. Dollar an den Kinokassen ein, hinzu kommen noch die Licensing-Einnahmen. Unabhängig davon ist 'Star Wars' seit knapp drei Jahrzehnten 'Kult'. Was macht die Faszination und den Erfolg von 'Star Wars' aus? Wie lässt es sich erklären, dass eine Science Fiction Filmreihe, die vordergründig nichts mit dem alltäglichen Leben und der Lebenswirklichkeit von Menschen zu tun hat, zu einem solchen Faszinosum wird, dass Millionen Menschen ihr und den Helden des Films fast jüngerhaft huldigen? 'Star Wars' befriedigt zum einen das Bedürfnis der Menschen ihrer alltäglichen Lebenswirklichkeit für die Länge des Films zu entfliehen und trifft andererseits offensichtlich den existentiellen, unterbewussten Nerv seiner Anhänger. Die in dieser Arbeit vertretene These zielt auf diese essentielle Bedeutung und Wirkung der Filme: 'Star Wars' spricht gezielt die Archetypen, archaische Grundstrukturen der Psyche an und dies nicht nur mit den Charakteren und Handlungselementen der Filme, sondern auch mit seiner narrativen Struktur. Die Geschichte von Luke Skywalker zeichnet im Wesentlichen den Prozess der Individuation eines Menschen nach, und dies gleichsam mit allen existentiellen Auseinandersetzungen mit sich selbst und der Umwelt, die im Leben eines Individuums stattfinden. Der Held erscheint zunächst als unwissender junger Mann, der sich aufgrund einer Begegnung mit seinem Mentor auf den Weg macht, sich dem Prozess seiner Selbstwerdung zu stellen. Innerhalb dieses Prozesses begegnet er zahlreichen Gefahren und Versuchungen, doch er erfährt Unterstützung und Glück. Zentral ist die Konfrontation mit dem 'Bösen', das sich als sein Vater und somit als Teil seiner selbst herausstellt und dem er sich in offener Auseinandersetzung stellt. Dieses Motiv bildet den Kern des Gelingens seines Individuationsprozesses. In der narrativen Struktur der Filme erscheinen Ängste, Versuchungen, Glück und Erfolg in einem Prozess der Entwicklung des Selbst. Dies hat eine so grundlegende, archetypische Qualität, dass beim Zuschauer tiefste und intensivste Gefühle, Sehnsüchte, Ängste etc. angesprochen werden. In dieser archetypischen Narration findet sich maßgeblich die Ursache der faszinierenden Wirkung und damit auch des Erfolgs von 'Star Wars'.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot